Mittwoch, 9. August 2017

Rezension von "Wie das Feuer zwischen uns" von Brittany C. Cherry



Allgemeine Informationen:


Autor: Brittany C. Cherry
Titel: Wie das Feuer zwischen uns
Reihe: Romance Elements 2
Verlag: Lyx Verlag
Erscheinungsdatum: 21.Juli.2017
Seiten: 385
Preis: 
Print: 12.90
E-Book: 9.99
ISBN: 3736303564





Inhaltsangabe:


Anders als sonst werde ich dieses Mal den Klappentext kopieren.
Warum ich das mache? Weil genau dieser Klappentext mich dazu gebracht hat das Buch unbedingt lesen zu wollen und ich es an dieser Stell wohl nicht besser oder überzeugender schaffen würde!
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.

Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.

Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.

Meine Meinung:


Ich habe den zweiten Teil der „Romance Elements“ Reihe zusammen mit einigen anderen für die Lesejury lesen und besprechen dürfen.
Während mich der erste Band der Reihe, rein thematisch, nicht vollkommen überzeugen konnte und ich mit einem Gefühl der Skepsis zurückgeblieben bin, hat mich „Wie das Feuer zwischen uns“ direkt auf der ersten Seite abgeholt. 
Wäre die Vorgabe nicht gewesen, dieses Buch Abschnitt für Abschnitt zu lesen, bzw. ich nicht im Unistress gesteckt hätte, hätte ich die Geschichte von Logan und Alyssa sicherlich in einem Stück verschlungen. 
Im Endeffekt ist es aber so viel schöner gewesen. Ich konnte das Buch auf eine andere Art genießen und mich mit den verschiedenen Faktoren des Buchs intensiv beschäftigen.
Cherry greift gleich mehrere Themen auf, die für viele interessant sein dürften: Armut, Drogen bzw. (Sucht-)Krankheit und eine gewisse Form der häuslichen Gewalt, genau wie Liebe und Freundschaft.
Ich denke, dass es an dieser Stelle reicht, wenn ich diese Punkte erwähne. Was es genau damit auf sich hat, sollte jeder UNBEDINGT selber lesen!
Einige Dinge, die mich absolute „gaflasht“ haben, möchte ich aber dennoch erwähnen.
Zu aller erst die Spitznamen, die Alyssa und Logan für einander haben „Lo“ und „High“.
Lo, wie „Low“ – so wie er sich selber ansieht, quasi als nicht gut genug für Aly und Aly als High – Logans „bestes High“, was noch mal ein schöner Bezug auf seine Suchtkrankheit ist.
Des Weiteren finde ich es gut, dass die beiden ein „normales“ Pärchen sind. Normal im Sinne von: Keine super erfolgreiche, unglaublich Modelmäßig attraktive Frau und ein super heißer Milliardär, der nur mit den Fingern schnippen muss, weil man mit Geld alles kaufen kann.
Diese Bodenständigkeit gepaart mit den oben genannten Themen, machen „Wie das Feuer zwischen uns“ zu einem wirklich tollen Buch.

Zu guter Letzt möchte ich mich auf eine Frage der: Lyx-Geburtstagsparty beziehen:
„Zitiere eine Stelle des (aktuellen) Buches, die dich besonders berührt hat und erkläre weswegen es diese Stelle in dein Herz geschafft hat.“
 Meine Antwort lautete:
„Sie entsteigen der Asche
Und brannten erneut.
Nie vergaß er ihren Glanz,
Nie vergaß sie ihn.“

Wie das Feuer zwischen uns von Brittainy C. Cherry S.141

Warum habe ich diese Stelle gewählt und keine andere der vielen tollen Momente in diesem fabelhaften Buch?
Ich glaube diese kleine Passage drückt für mich die Geschichte zwischen Logan und Alyssa in wenigen Worten aus. Die Worte sind bedeutungsschwanger - wunderschön und dennoch traurig.
Ich schätze mit diesen Worten werde ich meine Meinung jetzt schließen.

Fazit:


Eine wirklich sehr emotionale und tolle Geschichte! Brittany C. Cherry ist eine talentierte Autorin, die weiß, wie man seine Leser, zusammen mit ihren Charakteren durch die Hölle und wieder in den 7. Himmel schickt.
Ganz klare Leseempfehlung! 
Und noch mal ganz konkret! Wenn das eine oder andere Buch von ihr thematisch in der Vergangenheit nicht überzeugen konnte, sollte dieser Dame trotzdem immer wieder eine zweite Chance geben werden! Ich bin unglaublich froh darüber, dass ich „Wie das Feuer zwischen und“ lesen durfte! Danke! <3

Content erstellt von Kathrin Ho
Bild erstellt von Kathrin Ho